Ein erster Überblick

Viele Teile sind gerade irgendwo parallel zur Bearbeitung, Zeit mal etwas für Klarheit zu sorgen. Welche Teile sind gerade wo und was muss noch wo hingebracht werden.

Pulverbeschichten

  • Ölwanne (in Arbeit)
  • Riemenscheibe Kurbelwelle und Kühlmittelpumpe (in Arbeit)
  • Traggestell Scheinwerfer (in Arbeit)
  • Zylinderkopfhaube (muss noch abgegeben werden)
  • Räder (derzeit noch beim Strahlen)
  • Stabilisator und Ankerbleche vorne (beim Strahlen)
„Ein erster Überblick“ weiterlesen

Sortieren…

Heute werde ich den ganzen Tag mal Teile sortieren und schauen, was neu muss und was ich schon als fertig zum Einbau beiseite legen kann. Dazu Kleinteile reinigen und wegpacken, was noch verzinkt werden soll. Eine erste Charge ist schon weg. Die Riemenscheiben gebe ich zum Pulverbeschichten. Bei der Ölwanne bin ich mir noch nicht sicher.

Kopf ab!

Die ersten Kleinteile sind schon lackiert und mit neuen Schrauben sicher beiseite gepackt. Endlich mal wieder etwas zusammenzusetzen und fertig zu haben, motiviert ungemein, nachdem alles wild verteilt liegt. Nach und nach habe ich einige Neuteile bestellt, damit der Motor wieder komplettiert werden kann. Heute habe ich dann den Zylinderkopf abgebaut.

„Kopf ab!“ weiterlesen

Böses Klackern beim Lastwechsel – Der Dicke braucht ein neues Mittellager

Schon seit einiger Zeit gab es immer wieder Geräusche aus dem Kardantunnel, sobald man Beschleunigte und dann vom Gas ging. Dieses Klackern begleitete mich seit ca. 2 Jahren.

Im Januar musste wegen Wartungsarbeiten in der Garage der Dicke vom Stellplatz gefahren werden und siehe da, die Geräusche waren lauter als zuvor. Also nutze ich die Möglichkeit und stellte ihn gleich bei der Niederlassung unter. Mittellager und Gelenkscheibe wurden ausgetauscht. Leider gibt es immer noch ein leichtes Klacken, dies kommt aber aus dem Gelenk der Gelenkwelle. Da diese sehr teuer ist, habe ich von dieser Reparatur erst einmal abgesehen. Einem unwissenden Mitfahrer würde das Geräusch wahrscheinlich gar nicht auffallen.

Jetzt muss die Batterie nochmal durchgeladen werden, bald geht es mit den Temperaturen wieder nach oben und es kann gefahren werden.

Saisonstart 2018

Tatsächlich liegt der letzte Eintrag schon sehr lange zurück. Dies liegt aber weniger daran, dass ich nichts geschraubt habe, sondern eher, dass ich mich hauptsächlich um den 318ti gekümmert habe. Dieser hat eine komplette Fahrwerksrevision bekommen und es wurden viele Kleinigkeiten erledigt, die in der Summe viel Zeit gekostet haben. Der E21 hat etwas darunter gelitten, letztlich aber auch, weil der Winter extrem kalt war und es in der Halle nicht sehr lange auszuhalten war.

„Saisonstart 2018“ weiterlesen

Lackreinigung

Über die Winterpause stand der Dicke leider ohne seinen Auto Pyjama in der Tiefgarage. Dementsprechend hatte sich eine dicke Schicht Staub und Harz auf dem Auto verteilt.
Auf der Techno Classica war ich auf die Jungs von Herrenfahrt aufmerksam geworden.

Die beste Möglichkeit, das neue Glanztuch und die Reinigungsknete von Herrenfahrt zu testen.

Das Tuch hat eine tolle, schwere Qualität, die Knete kommt in einem Glastigel.

„Lackreinigung“ weiterlesen

Hazet Assistent 166

Hazet Assistent 166NDer letzte Eintrag liegt schon wieder eine ganze Zeit zurück und tatsächlich ist am Auto auch nicht viel passiert. Das Wetter wird langsam besser, so dass der Dicke bald wieder aus der Garage darf.

Ganz untätig war ich aber nicht. Zumindest, was die Werkstatt angeht. Vier weitere Sortierkästen sind an der Wand, alle Schubladen sind nummeriert und beschriftet. Der erste Teil der demontierten Teile ist bereits dort eingelagert. Eine langwierige und zeitraubende Tätigkeit.

„Hazet Assistent 166“ weiterlesen

Kasten für Druckluftwerkzeug

Seit kurzem ist alles Werkzeug in passenden Einlagen und modularen Koffern verstaut. Transportabel, flexibel und rollbar. So kann ich immer dort arbeiten, wo es gerade notwendig und möglich ist. Ein Werkzeugwagen bietet zwar mehr Platz, passt aber nicht mal eben ins Auto.

Für mein neues Druckluftwerkzeug wollte ich das ähnlich losen. Mir schwebte ein kleiner Koffer vor, offen, mit passendem Einsatz.

Rasterschaumstoff und Cutter
Wichtigste Hilfsmittel: Cutter, Schere und Lineal.

„Kasten für Druckluftwerkzeug“ weiterlesen

Sportlenkrad aufarbeiten

Dreispeichen SportlenkradIch habe mir einen langersehnten Traum erfüllt. Immer wieder habe ich damit geliebäugelt, mir doch ein Lederlenkrad für den E21 zu kaufen. Das Alpina Lenkrad ist zwar schick, passt aber nur ins Auto, wenn man auch sonst ein etwas sportlicheres Styling bevorzugt. Für einen gemütlichen Cruiser, der der 316 ja nunmal ist, passt das originale BMW Lenkrad besser.

Kürzlich habe ich dann zugeschlagen. Das Leder war hier noch soweit in Ordnung, dass es nicht neu bezogen werden muss. Stattdessen habe ich mich dazu entschlossen, mit den Hilfsmitteln des Lederzentrums alles aus dem alten Bezug rauszuholen, was geht.

Folgend zeige ich euch, wie es geht. „Sportlenkrad aufarbeiten“ weiterlesen

Wera Koloss

Beim letzten Werkstattbesuch war schon klar: Ohne Hebelkraft komme ich nicht überall weiter.

Inhalt des Komplett Sets.

Da es jetzt mit dem Ausbau von Fahrwerk, Getriebe und Motor weitergeht, werden auch die Verschraubungen größer und fester. Mit einem normalen Ratschenschlüssel kommt man da nicht überall weiter. Man benötigt einen großen Hebel oder Schlagschrauber.

„Wera Koloss“ weiterlesen

Neue Teile

Walloth & Nesch PaketBremstrommeln bei Walloth & Nesch im Angebot. Da konnte ich
nicht anders und musste zuschlagen.

Zusätzlich habe ich gleich eine neue Gelenkscheibe bestellt und einen Deckel für den Sicherungskasten. Meiner ist hoffentlich noch zu retten, da er aber bei BMW nicht mehr lieferbar ist, habe ich sicherheitshalber zugeschlagen. Haben ist besser als Brauchen.

Vor kurzem hatte ich nach Stahlflex-Bremsleitungen gesucht, die hatten wir auch im E28 verbaut und wollte auf jeden Fall keine Gummischläuche mehr für den E21. Wie praktisch: Auch diese waren gerade reduziert.

Walloth & Nesch SendungBesonders begeistert war ich darüber, dass der Sendung noch eine Mappe mit dem kompletten Teilekatalog beiliegt, sowie einer kurzen Firmenpräsentation und Servicetipps. Ein toller Service und eine klasse Idee.