Achsträger und Querlenker

Die Karosserie des Audi ist komplett verzinkt, das ist super. Aber alle anderen Teile, wie Querlenker und Abgasanlage sind komplett verrostet. Also habe ich einen pulverbeschichteten Achsträger mit neuen Lagern besorgt. Das war eine gute Idee, denn die Lager waren schon komplett ausgerissen.

Achslager Audi 80

Der Ausbau ging recht flott, die Achskonstruktion ist simpel und wartungsfreundlich.

Da der Träger komplett demontiert war, konnte jetzt auch gleich die Ölwannendichtung ausgetauscht werden.

Nun muss ich noch auf die passenden Querlenker warten. Wir näheren uns langsam der Fertigstellung und damit dem Segen des HU Prüfers.

Unterboden Audi 80
Achsträger und Anbauteile sind korrodiert.

Zurück zum Ursprung

Beim 3er und 5er ist mehrere Wochen nichts passiert. Dies hat einen simplen Grund: Ich baue gerade an einem Audi 80. Ja, richtig gehört, ein Audi. Ein Kollege hatte den Wagen bekommen, wollte sich aber nicht weiter um die anstehenden Reparaturen für die HU kümmern. Ich habe den Audi dann quasi für einen Euro übernommen.

Was bisher so am Fahrzeug passiert ist, steht hier.

Es wird also auch immer wieder mal Audi Content hier auftauchen. Ein bischen ist es eine Rückkehr zum Ursprung, denn im Grunde begann mein Interesse an alten Autos wie bei so vielen mit dem Käfer und Golf 1. Eines kann ich schon sagen, wartungsfreundlich ist der Wagen. Und die Karosserie ist wirklich gut vor Rost geschützt. Dieser Trumpf ist aber auch zugleich der Malus des Audi. Er wird einfach immer noch als Alltagsauto genutzt und weniger als Klassiker angesehen. Das merkt man auf dem Teilemarkt und an der Fanbase. Schade, ich habe die Kiste schon jetzt lieb gewonnen.

Aktueller Stand – es geht langsam weiter

Vor einiger Zeit hatte ich bereits ein kleines Update gegeben. Hier nun der aktuelle Stand.

Die Ölwanne ist fertig pulverbeschichtet und bereits provisorisch am Motor verbaut. Ich muss nochmal an die Lagerschalen, deshalb ist die Ölwanne noch nicht endgültig befestigt.

„Aktueller Stand – es geht langsam weiter“ weiterlesen

2B4 – Das Elend mit dem Vergaser

Zur Überholung des Motors gehört natürlich auch eine Überholung des Vergasers. Der 2B4 gehört hier eher in die Liga der schwierigen, störanfälligen Vergaser. Einen E21, der mit einem 2B4 so richtig gut läuft, ist mir eigentlich gar nicht bekannt. Irgendwie laufen die schon, aber nie so richtig schön.

So waren auch alle meine Anfragen zwecks Überholung des 2B4 erfolglos. Ersatzteillage schlecht, Vergaser zu kompliziert, keiner will da ran.

Einen entsprechenden Reparatursatz hatte ich ja vor einiger Zeit schon gekauft, also selber ran ans Thema.

„2B4 – Das Elend mit dem Vergaser“ weiterlesen

Ein erster Überblick

Viele Teile sind gerade irgendwo parallel zur Bearbeitung, Zeit mal etwas für Klarheit zu sorgen. Welche Teile sind gerade wo und was muss noch wo hingebracht werden.

Pulverbeschichten

  • Ölwanne (in Arbeit)
  • Riemenscheibe Kurbelwelle und Kühlmittelpumpe (in Arbeit)
  • Traggestell Scheinwerfer (in Arbeit)
  • Zylinderkopfhaube (muss noch abgegeben werden)
  • Räder (derzeit noch beim Strahlen)
  • Stabilisator und Ankerbleche vorne (beim Strahlen)
„Ein erster Überblick“ weiterlesen

Sortieren…

Heute werde ich den ganzen Tag mal Teile sortieren und schauen, was neu muss und was ich schon als fertig zum Einbau beiseite legen kann. Dazu Kleinteile reinigen und wegpacken, was noch verzinkt werden soll. Eine erste Charge ist schon weg. Die Riemenscheiben gebe ich zum Pulverbeschichten. Bei der Ölwanne bin ich mir noch nicht sicher.

Kopf ab!

Die ersten Kleinteile sind schon lackiert und mit neuen Schrauben sicher beiseite gepackt. Endlich mal wieder etwas zusammenzusetzen und fertig zu haben, motiviert ungemein, nachdem alles wild verteilt liegt. Nach und nach habe ich einige Neuteile bestellt, damit der Motor wieder komplettiert werden kann. Heute habe ich dann den Zylinderkopf abgebaut.

„Kopf ab!“ weiterlesen

Böses Klackern beim Lastwechsel – Der Dicke braucht ein neues Mittellager

Schon seit einiger Zeit gab es immer wieder Geräusche aus dem Kardantunnel, sobald man Beschleunigte und dann vom Gas ging. Dieses Klackern begleitete mich seit ca. 2 Jahren.

Im Januar musste wegen Wartungsarbeiten in der Garage der Dicke vom Stellplatz gefahren werden und siehe da, die Geräusche waren lauter als zuvor. Also nutze ich die Möglichkeit und stellte ihn gleich bei der Niederlassung unter. Mittellager und Gelenkscheibe wurden ausgetauscht. Leider gibt es immer noch ein leichtes Klacken, dies kommt aber aus dem Gelenk der Gelenkwelle. Da diese sehr teuer ist, habe ich von dieser Reparatur erst einmal abgesehen. Einem unwissenden Mitfahrer würde das Geräusch wahrscheinlich gar nicht auffallen.

Jetzt muss die Batterie nochmal durchgeladen werden, bald geht es mit den Temperaturen wieder nach oben und es kann gefahren werden.

Saisonstart 2018

Tatsächlich liegt der letzte Eintrag schon sehr lange zurück. Dies liegt aber weniger daran, dass ich nichts geschraubt habe, sondern eher, dass ich mich hauptsächlich um den 318ti gekümmert habe. Dieser hat eine komplette Fahrwerksrevision bekommen und es wurden viele Kleinigkeiten erledigt, die in der Summe viel Zeit gekostet haben. Der E21 hat etwas darunter gelitten, letztlich aber auch, weil der Winter extrem kalt war und es in der Halle nicht sehr lange auszuhalten war.

„Saisonstart 2018“ weiterlesen

Lackreinigung

Über die Winterpause stand der Dicke leider ohne seinen Auto Pyjama in der Tiefgarage. Dementsprechend hatte sich eine dicke Schicht Staub und Harz auf dem Auto verteilt.
Auf der Techno Classica war ich auf die Jungs von Herrenfahrt aufmerksam geworden.

Die beste Möglichkeit, das neue Glanztuch und die Reinigungsknete von Herrenfahrt zu testen.

Das Tuch hat eine tolle, schwere Qualität, die Knete kommt in einem Glastigel.

„Lackreinigung“ weiterlesen