E21 Neuaufbau

17. Juni 2017

Bremssättel überholen, Motorblock und Zylinderkopfhaube lackieren

Obwohl noch nicht alles zerlegt ist, wurden heute schon einmal ein paar Teile aufgearbeitet. Etwas fertig zu haben und einbaufertig beiseite legen zu können, motiviert einfach.

Die Bremssättel wurden zwar beide vor sieben Jahren ersetzt, die Manschetten sahen aber schon wieder nicht gut aus. Also habe ich mich entschlossen, die Sättel komplett zu überholen. Ein Kolben wurde beschädigt und wird ersetzt. Die Sättel liegen jetzt im Entrosterbad und werden dann lackiert.

Die ersten Schrauben wurden für das Gelbchromatieren vorbereitet und im Ultraschallbad gereinigt.

05. Juni 2017

Motor reinigen, Kabelbaum ausgebaut, Hinterachsgetriebe raus

27. Mai 2017

Motor und Getriebe sind raus

22. Januar 2017

Motorausbau vorbereiten

Trotz der Kälte habe ich mich heute doch drei Stunden in die Werkstatt getraut, um den Ausbau des Motors vorzubereiten. Kabelbaum, Abgasanlage und Vergaser mussten noch ausgebaut werden.

BMW Motor M10
Vergaser bereits demontiert

Besondere Probleme hat das Hosenrohr gemacht. Zwei Schrauben wollten sich keinen Millimeter bewegen. Auch Brunox und Hebeln brachten keine Besserung. Schließlich habe ich den Krümmer komplett abgebaut, zusammen mit dem Hosenrohr. Mit dem Hammer ließen sich die Schrauben dann endlich lösen.

Abgaskrümmer BMW M10
Hammer hilft!

Am meisten Zeit hat wieder das Beschriften und Sortieren der Teile benötigt.
Letztlich ist der Motor jetzt bereit zum Ausbau. Das Getriebe ist zum Teil schon gelöst, allerdings muss die Gelenkwelle noch raus. Ohne Schlagschrauber war hier allerdings kein Vorankommen. Ein weiteres helfendes Paar Hände sind hier sicherlich auch hilfreich, das muss erstmal warten.

Fertig für den Ausbau
Fertig für den Ausbau

12. November 2016

Von eisigen Fingern und verbogenen Zierleisten

Der Innenraum war ja schon relativ leer, nur der Himmel musste noch raus und der Teppich. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass das relativ schnell gehen würde, hat dann aber doch seine Zeit gebraucht.

Zudem machten mir die Minusgrade zu schaffen, ohne Pausen vor der Gasheizung hätte ich nicht lange durchgehalten.

Leerer Innenraum E21
Nur noch Dämmatten im Innenraum

In der rechten Tür war noch das Schloss und der Fensterheber, auch der musste raus. Weil das links ja schon praktiziert wurde, ging es relativ schnell.

Etwas fummelig war der Ausbau des Heizungskastens. Nach dem Trennen der Schäuche gab der aber auch auf.

Am Ende habe ich noch die Kühlmittelpumpe ausgebaut und den Motor für seinen Ausbau vorbereitet.

Motor ohne Kühlmittelpumpe
Motor ohne Kühlmittelpumpe

05. November 2016

Langsam geht es weiter

E21 ohne Frontmaske

Ganz schön nackt sieht er aus und doch ist noch einiges an der Karosserie und im Motorraum, was abgebaut werden muss.

Der Kabelbaum ist noch drin, der Himmel und Teppich. Auch der Heber in der rechten Tür und die Türfensterscheibe müssen noch raus.

Auch Motor und Fahrwerk sind noch an ihrem Platz.

Kühlmittel ablassenHeute habe ich mich aber erstmal um das Kühlsystem gekümmert und die alte Plörre abgelassen. Trotz entsprechender Vorkehrungen ist natürlich wieder einiges daneben gegangen. Also musste erstmal der Werkstattboden gewischt werden, jetzt ist es immerhin sauber.
Immerhin war der Kühlmittelkühler dann schon mal draußen und auch das Lüfterrad und der Generator konnten, weil gut zugänglich, gleich mit ausgebaut werden.

Am Ende habe ich noch ein wenig aufgeräumt.

c-saeule_rechts_obenUnentschlossen bin ich noch, wie ich die Zierleisten am Dach möglichst ohne Schäden ausbauen kann.

Die Blende auf der rechten Seite habe ich noch entfernt und konnte feststellen, dass zumindest die rechte C-Säule nicht durchgerostet ist. Hier muss also nicht geschweißt werden.

C-Säule rechts

16. Oktober 2016

Scheiben raus, alles Zerlegen was geht…

Nachdem ich an den letzten Wochenenden schon Sitze, Türverkleidungen und die Leuchten vorn und hinten, sowie die Frontmaske abgenommen hatte, ging es heute mit Hilfe an den Ausbau der Scheiben.

Eigentlich dachte ich, dass der Ausbau ziemlich schwierig werden würde, tatsächliche waren aber alle Scheiben binnen weniger Minuten draußen. Entgegen meiner Erwartung war der Scheibenrahmen nicht durchgerostet.

Scheibenrahmen E21
Gute Aussichten: Keine Korrosion

Im Anschluss haben wir die Wischerkonsole und die Armaturentafel entfernt. Letzteres war nicht so ganz einfach.

Kabelsalat
Kabelsalat

Bisher sind relativ wenige Durchforstungen zu sehen: Der Schwellet links ist befallen und die B-Säule links, zudem auch das Radhaus links. Auf der rechten Seite ist die Aufnahme des Stoßfängers durch. Alles in allem noch wenige Stellen.